Hochschulgovernance und Gleichstellung

 

Ziel

der Kommission ist es, Akteurskonstellationen, Entscheidungsprozesse, Kommunikations- und Aushandlungs-prozesse sowie die damit zusammenhängenden und sichtbar werdenden Regelungsstrukturen vor dem Hintergrund des Wandels an Hochschulen und auf Basis der Erfahrungswerte der Gleichstellungsakteurinnen an der eigenen Hochschule zu beschreiben.

Dies geschieht anhand von Kategorien und Phänomenen mit dem Ziel, Handlungsoptionen für die Integration von Gleichstellung in der Hochschule erkennbar zu machen.

 

 

Im Prozess der Hochschulreform sind zunehmend auch im Gleichstellungsbereich Entwick­lungen zu beobachten, die sich verändernde Konzepte, Instrumente und Praxen der Hoch­schulsteuerung (hier zusammenfassend „Hochschul-governance“) widerspiegeln, so z.B.

 

1. die Etablierung von Gleichstellung als neuer Steuerungsaufgabe der Hochschulen mit den Instrumenten des Gleichstellungs-Monitoring (inkl. -Controlling), dem Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten und Benchmarking-Initiativen im Gleichstellungsbereich,

2. die Einführung von Kennzahlen und Leistungsindikatoren zur Steuerung der Kernauf­gaben der Hochschulen,

3. die Implementierung neuer Steuerungsinstrumente (Zielvereinbarungen, Anreizsysteme, leistungs-orientierte Mittelvergabe) in den Hochschulgesetzen und der hochschulinternen Managementpraxis, 

4. die Integration von Gleichstellung in das Qualitätsmanagement, etwa in hochschul­interne und -übergrei-fende Evaluations- und Akkreditierungsverfahren oder durch eigene Zertifizierungs- und Auditierungs-einrichtungen (Total E-Quality Science Award, Audit familiengerechte Hochschule),

5. die Entwicklung von Gleichstellung in nationalen Anreizprogrammen und

6. die Integration von Gleichstellungsanliegen in die interne Forschungsförderung.

 


Kontakt:

Marion Woelki
Universität Konstanz
Leiterin Referat für Gleichstellung und Familienförderung
Universitätsstr. 10
78464 Konstanz

 

Tel.: 07531/ 88-2032

marion.woelki@uni-konstanz.de

 

 

     

    Das nächste Treffen der Kommission findet in Konstanz am 19.05.2017, ca. 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.