Geschlechtergerechte Personalentwicklung an Hochschulen

In der Kommission sollen die Maßnahmen der Personalentwicklung in der Wissenschaft geschlechterkritisch begleitet werden. Dabei werden Fragen nach der organisatorischen Verortung von geschlechtergerechter Personalenwicklung, Zielgruppen, Konzepten, Instrumenten, Bezgnahmen auf die hochschulpolitischen Reformprozesse und andere Themen an der Schnittstelle von personenbezogenen und strukturpolitischen Ansätzen erörtert.

Ziel ist es, durch die Vernetzung und den Austausch die eigene Arbeit zu professionalisieren bzw. die kritische Begeleitung der Arbeit anderer in der eigenen Hochschule professionell begleiten zu können.

 

 

 

Sprecherinnen:

Dr. Iris Werner

Gleichstellungsbeauftragte

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel    

Olshausenstr. 40

24118 Kiel

iwerner@gb.uni-kiel.de

Tel.: 0431/880-1651

Nicola Hille

Gender Consulting

Universität Stuttgart

Azenbergstraße 12

70174 Stuttgart

nicola.hille@cg.uni-stuttgart.de

Tel.: 0711/ 685-84024

Sabine Jenner

Frauen- und Gleichstellungs-
beauftragte

Charité Universiätsmedizin

 

 

sabine.jenner@charité.de

 

 

Materialien

BuKoF-Stellungnahme "Geschlechtergerechtigkeit in der Exzellenzinitiative und in weiteren Bund-Länder-Programmen", Juli 2015

 

Positionspapier der BuKoF-Kommission "Geschlechtergerechtigkeit auf dem wissenschaftlichen Karriereweg (Langfassung)", Sept. 2014

 

BuKoF "Geschlechtergerechtigkeit auf dem wissenschaftlichen Karriereweg", Dez. 2013

 

Künstlerinnen auf den Weg in Professuren

Ergebnisse einer Befragung von Frauenbeauftragten und Gleichstellungsbeauftragten an künstlerischen Hochschulen im Mai/Juni 2009 durch die Kommission „Personalentwicklung beim wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs“, Redaktion: Birgit Fritzen, Ursula Kneer, Elisabeth Sasso-Fruth

Auswertung (pdf-Datei, 954 KB)

 

Siehe auch Handreichung zur geschlechtergerechten Personalentwicklung in der Wissenschaft von 2007