Ausstellung „Geschlecht und Recht“ an der Humboldt-Universität zu Berlin (11.03.-04.04.19)


Vor 100 Jahren erlangten Frauen in Deutschland das Recht, die Gesetzgebung im Parlament mitzugestalten. Seitdem hat sich in der Gleichberechtigung von Frauen und Männern viel getan, so manches ist allerdings auch beim Alten geblieben oder hat sich zeitweise sogar verschlechtert. Die Ausstellung „Geschlecht und Recht“ der Zentralen Frauenbeauftragten der Humboldt-Universität zu Berlin blickt auf die oft steinige Geschichte der rechtlichen Gleichstellung vom Deutschen Kaiserreich bis heute.

Die Ausstellung wird im Rahmen der jährlichen Frauenvollversammlung am Montag, den 11. März 2019, um 14 Uhr im Foyer der Humboldt-Universität zu Berlin (Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10117 Berlin) eröffnet und bis zum 4. April zu sehen sein.

Prof.in Dr.in Gabriele Metzler (Humboldt-Universität zu Berlin) undProf. Dr. Martin Heger(Humboldt-Universität zu Berlin) werden in die Ausstellung einführen. Zudem wird die stellvertretende Zentrale Frauenbeauftragte PD.in Dr.in Anna Helene Feulner eine kleine Führung geben.