Neuigkeiten

Richtlinie zur Umsetzung des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen– Professorinnenprogramm 2030 – veröffentlicht.

Alle Infos hier.


Die Meldestelle Antifeminismus der Amadeu Antonio Stiftung ist online

Sexistisch, frauenfeindlich, queerfeindlich – Antifeminismus äußert sich vielfältig. In menschenfeindlichen Anfeindungen und Übergriffen, organisierten Angriffen auf Gleichstellung und Selbstbestimmung sowie als politische Strategie.

Die Fachstelle Gender, GMF und Rechtsextremismus der Amadeu Antonio Stiftung hat das erste bundesweite zivilgesellschaftliche Monitoring-Projekt zu Antifeminismus in Deutschland gestartet.

Dazu gehört die Meldestelle Antifeminismus unter www.antifeminismus-melden.de, auf der Sie ab sofort Erfahrungen mit antifeministischen Vorfällen direkt an das Projekt melden können. 

Antifeministische Angriffe müssen benannt und sichtbar gemacht werden. Nicht zuletzt, um sie mehr ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und ihnen entsprechend entgegenzutreten. Die Ergebnisse des bundesweiten Monitorings werden in einem regelmäßigen Lagebild veröffentlicht. 

Gleichzeitig wird Betroffenen Beratung angeboten, bzw. auf Beratungsstellen in ganz Deutschland verwiesen, mit denen das Projekt eng zusammenarbeitet. Die Webseite bietet zudem Hintergrundinformationen zu antifeministischen Vorfällen. 

Die Meldestelle ist Teil des Verbundprojekts „Antifeminismus begegnen – Demokratie stärken“ mit dem Gunda Werner Institut und Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V.. Es wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.


Start der Bewerbungsrunde für das TOTAL E-QUALITY Prädikat 2023

Alle Infos hier.


Ausschreibung für den Margherita-von-Brentano-Preis des Margherita-von-Brentano-Zentrums der Freie Universität Berlin für besondere Leistungen in der Geschlechterforschung bzw. der Gleichstellung

Alle Infos hier.


Argumentationshilfen des Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft

Alle Infos hier.


Stellungnahme der lakog niedersachsen zur Situation der Zentralen Einrichtung Gleichstellung & Diversität (ZEGD) an der Universität Vechta: “Kein Rückschritt bei der Ausstattung der Gleichstellungsbüros an niedersächsischen Hochschulen!”

Alle Infos hier.


Umfrageergebnisse zu geschlechtsbezogener Gewalt in 46 Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Europa

Die Umfrage zum Thema geschlechtsbezogene Gewalt in der Wissenschaft wurde vom GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in enger Zusammenarbeit mit der  Oxford Brookes University und der Örebro University im Rahmen des EU-Projekts UniSAFE, einer  Forschungskooperation zwischen neun europäischen Partnereinrichtungen, ausgeführt. 

Pressemitteilung des GESIS hier.

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse (engl.) hier.


Das neue CEWSjournal 2022|1 ist erschienen!

Das neue CEWSjournal (2022|1) vom Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) ist raus! Schwerpunktthema dieser Ausgabe sind Drittmittelprojekten im CEWS.

Die aktuelle Ausgabe als pdf-Dtaei finden Sie hier.


Weiterbildungsangebote des Frauen*bildungsprogramms der Alice Salomon Hochschule für das Wintersemester 2021/22

Alle Infos hier.


Online-Modulprogramm Diversity am Zentrum für Wissenschaftsmanagement Speyer von Oktober 2022 bis Januar 2023

Alle Infos hier.