Neuigkeiten

Bericht des Symposiums “Potenzial digital für Gendering MINT”

Dokumentation der virtuellen Abschlusstagung des Verbundprojekts Verbundprojektes Gendering MINT digital. Im Mittelpunkt stand die Entwicklung von Open Educational Ressources und Partizipativen Mediographien in Zusammenhang mit Gender in MINT.
Den Bericht sowie alle Materialien finden Sie hier.


Onlineerhebung zu Gleichstellung und Diversität an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg durchgeführt

Den Fragebogen, die Struktur zur Durchführung als Onlineerhebung sowie die Syntax zur statistischen Auswertung habe ich jetzt unter CC-BY 4.0. Lizenz als Open Methodology sind frei verfügbar. Alle Infos hier.


Das neue CEWSjournal Nr. 124 ist erschienen!

Das neue CEWSjournal (Nr. 124) vom Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) ist raus! Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe lautet: Das ungelöste Problem der Sorge. Die aktuelle Ausgabe als pdf-Datei finden Sie hier!


Stellungnahme des Senats der DFG “Geschlecht und Vielfältigkeit – Bedeutung für Forschungsvorhaben” von April 2020

Die Stellungnahme finden Sie hier.


Das Projekt “Gendering MINT digital” der Humboldt Universität zu Berlin hat open educational resources für die Gender-Lehre in den MINT-Fächern entwickelt.

Die Ergebnisse des Teilprojekts finden sich hier.
Hintergrundinfos zum Teilprojekt gibt es hier.


MyHealthInABox – Toolbox zur Entwicklung von Innovationen für Geflüchtete und Minderheiten im Gesundheitssystem

Alle Infos hier.


Portal „Datensammlungen Geschlechterforschung”des Margherita-von-Brentano-Zentrums der Freien Universität Berlin

Das Portal „Datensammlungen Geschlechterforschung“ ist ein Angebot des Margherita-von-Brentano-Zentrums der Freien Universität Berlin. Die wissenschaftliche Datenbank enthält mehrere Datensammlungen im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung in Form eines digital verwalteten, übergreifend recherchierbaren Datenbanksystems.

Schaut vorbei.


Aufruf des Deutschen Frauenrats “GLEICHSTELLUNGSSTIFTUNG JETZT GRÜNDEN” – wir haben unterzeichnet

Aufruf zivilgesellschaftlicher Organisationen für die zügige Errichtung einer unabhängigen Einrichtung für Gleichstellung und Geschlechterfragen in 2020. Union und SPD haben im Koalitionsvertrag von 2018 die Einrichtung einer Bundesstiftung für Gleichstellung vereinbart.[1] Wir begrüßen, dass sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Gleichstellungsstiftung noch in diesem Jahr verständigt haben. Denn die Corona-Krise macht den Wert der unbezahlten wie auch bezahlten Care-Arbeit, die vor allem von Frauen geleistet wird, endlich als „systemrelevant“ sichtbar. Dabei haben sich vorhandene Schieflagen verschärft. Beides macht deutlich: Wir brauchen eine Einrichtung zur Stärkung der tatsächlichen Gleichberechtigung der Geschlechter.

Alle Infos hier.


Mitmachen: Fragebogen zu einer Studie zu Frauen in Führungspositionen der Arbeitseinheit Sozial-, Umwelt-, und Wirtschaftspsychologie der Universität Koblenz-Landau

Hier geht's zum Fragebogen (Dauer: ca. 20 Minuten)


Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) feiert in diesem Jahr ihre 100jährige Entwicklungsgeschichte

Die DFG schaut zu diesem Anlass mit „DFG2020 – Gemeinsam für das Wissen entscheiden“ mit verschiedenen Aktionen auch mit den Mitgliedseinrichtungen und der wissenschaftlichen Community auf das Prinzip der freien, erkenntnisgeleiteten Wissenschaft.

Mitmachen kann man bei der Online-Kampagne #fürdasWissen, in der Statements aus Wissenschaft und Gesellschaft gesammelt werden.

Mehr Infos zum Mitmachen gibt's hier.