Entgeltgerechtigkeit an Hochschulen.

Hier finden sich Informationen zum Thema Entgeltgerechtigkeit an Hochschulen und zu unserer Kampagne „Fairnetzt Euch!“ (2020), die auf die schwierigen Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten aufmerksam macht.

Die bukof- Kommission “Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung (MTV)” beschäftigt sich mit dem Thema Chancengleichheit für das technische, administrative und Bibliotheks-Personal. Im Fokus stehen besonders die Karrierechancen und Arbeitsbedingungen der Frauen, die in diesem Bereich tätig sind.

Kampagne: FairNetzt Euch!

Fairnetzt euch mit den Hochschulsekretariaten: Gute Arbeitsbedingungen für alle! Mit unserer Kampagne „Fairnetzt Euch!“ von 2020 machen wir auf die schwierigen Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten aufmerksam und fordern von Hochschulleitungen und Wissenschaftspolitik Entgeltgerechtigkeit für diese Statusgruppe.

Mehr Infos zum Thema Chancengleichheit für Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung finden sich auch auf der Seite der bukof-Kommission “Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung (MTV)”.

Alexandra Kühnen, stellv. Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bielefeld und Sprecherin der Kommission Mitarbeiterinnen in Technik und Verwaltung (MTV) zur Kampagne.

Die Kampagne:

Das Kampagnenjahr 2020

Die Arbeit in der Verwaltung und im wissenschaftsunterstützenden Bereich hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert. Im Zuge der strukturellen Veränderungen sind die Ansprüche und Erwartungen an diese Arbeitsplätze in der Wissenschafts- und Hochschulverwaltung gestiegen, bilden sich jedoch nicht in einer Neudefinition des Berufsbildes ab. Diesen Entwicklungsrückstand gilt es aufzuholen!

Den strategischen Handlungsfeldern Studium, Lehre und Forschung wird häufig ein deutlich stärkeres Gewicht in den Hochschulen beigemessen als den Bereichen Verwaltung und Technik. Dies schlägt sich auch in der unterschiedlichen Beimessung der Bedeutsamkeit für die entsprechenden Statusgruppen nieder. Wir wollen Ungleichheit und Spaltungen entgegentreten. Kernpunkt der Kampagne ist deshalb die Solidarisierung mit einer der strukturell schwächsten Gruppen innerhalb des MTV-Bereichs, den Mitarbeiter*innen in den Hochschulsekretariaten.

Entstehungshintergrund der Kampagne war das gleichnamige erste bundesweite Sekretariats-Netzwerktreffen im März 2019 in Göttingen. Ziel dieser Veranstaltung war der Aufbau einer starken, bundesweiten Vernetzung der Hochschulsekretär*innen und Büromanager*innen um sich gemeinsam vernetzt auf den Weg zu machen, sich gegenseitig zu unterstützen, Erfahrungen auszutauschen und dabei voneinander zu lernen und zu profitieren. Aus dieser Motivation heraus entstand die bukof-Kampagne “Fairnetzt Euch!” 2020.

Die Kampagne steht auf 3 Säulen:

Säule I: Das Jahresmotto

Das bukof-Jahresmotto “Fairnetzt Euch!” stellt die erste Säule der gleichnamigen Kampagne dar und wurde auf der Mitgliederversammlung der bukof 2019 in Hamburg mit großer Begeisterung gewählt.

Das Jahresmotto haben wir zum Anlass genommen, um bukof-intern zu dem Themenfeld „Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten“ zu informieren, z.B. zum unklaren Aufgaben- und Kompetenzspektrum, der damit verbundenen hohen Arbeitsbelastung der Kolleg*innen, der unklaren und veralteten Berufsdefinition und der immer noch andauernden Entgeltungerechtigkeit in der Tarifbeschäftigung. Diese Themen wollen wir auch nach außen tragen! Unser Ziel ist es, uns gemeinsam für gute Arbeitsbedingungen in den Hochschulsekretariaten stark zu machen und Solidaritäten zu schaffen!

Unter dem Hashtag #FairNetztEuch posten wir auf unseren Social-Media-Kanälen auf Facebook und Twitter spannende Infos.

  1. Zum Jahresmotto 

Säule II: Das Positionspapier “Endlich Entgeltgerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten schaffen!”

  1. Die zweite Säule der Kampagne stellt unser Positionspapier zu den Anforderungen an Entgeltgerechtigkeit und fairen Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten dar. 18 Organisationen aus Geschlechter-, Wissenschafts- und Arbeitspolitik haben das Papier gezeichnet und unterstützen unsere Forderungen.

Säule III: Die Handlungsempfehlungen für mehr Entgeltgerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten

  1. Die dritte und letzte Säule beinhaltet Handlungsempfehlungen für Hochschulleitungen zur verbesserten Umsetzung von Entgeltgerechtigkeit und fairen Arbeitsbedingungen an ihren Hochschulen.

    Am 16.02.21 haben wir die Handlungsempfehlungen an die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) übergeben.

Aktuelles und Veranstaltungen:

Social Media

#FairNetztEuch

Unter dem Hashtag #FairNetztEuch haben wir auf unseren ehemaligen Social-Media-Kanälen auf Facebook und Twitter dazu gepostet.

Literatur zum Thema

Study Nr. 362 der Hans-BöcklerStiftung 08/2017
Ulf Banscherus, Alena Baumgärtner, Uta Böhm, Olga Golubchykova, Susanne Schmitt und Andrä Wolter

“Wandel der Arbeit in wissenschaftsunterstützenden Bereichen an Hochschulen. Hochschulreformen und Verwaltungsmodernisierung aus Sicht der Beschäftigten”

Beltz Verlag 2017
Brigitte Aulenbacher, Maria Dammayr, Klaus Dörre, Wolfgang Menz, Birgit Riegraf, Harald Wolf und weitere

"Leistung und Gerechtigkeit. Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus."

Die Arbeit von Sekretärinnen – Leistungszuschreibungen und Anerkennung von Assistenzarbeit im öffentlichen Dienst: Das moderne Versprechen von Gleichheit und Gerechtigkeit gründet auf Leistung. Wie es im Kapitalismus verwirklicht wird, was Leistung und was gerecht ist, bleibt umstritten, gegenwärtig verstärkt und in neuer Weise. Das Buch zeigt, wie Leistungs- und Gerechtigkeitsvorstellungen das öffentliche Gesicht des Kapitalismus und sein Selbstverständnis prägen und wie sie in Erwerbsarbeit, Unternehmen, Sozialstaat, angesichts von sozialen Auf- und Abstiegen, im Elitedenken und angesichts einer neuen Expertokratie umkämpft sind. Im Streit um Leistung und Gerechtigkeit bildet sich ein tiefgreifender Wandel des Kapitalismus ab.
Jule Elena Westerheide 2020

"Weibliche Angestellte erheben Einspruch – Konflikte um Leistungsbewertung in der Sekretariatsarbeit"

Die Sekretariatsarbeit hat sich bislang nicht als Brutstätte interessenpolitisch aktiver Angestellter erwiesen. Seit Neuestem entstehen jedoch informelle Initiativen von Sekretärinnen, die Einspruch erheben angesichts erfahrener Leistungsungerechtigkeit, sich also nicht in das Schema der loyalen weiblichen Angestellten einsortieren lassen. Der Beitrag nimmt sich mit dem Fallbeispiel von Sekretärinnen des öffentlichen Dienstes vor, die jüngst entstehenden Arbeitskonflikte um Lohn und Leistungsbewertung zu erklären.

Newsletter #FairNetztEuch

Der Newsletter #FairNetztEuch knüpft an die bukof-Kampagne „Fairnetzt Euch!“ an und informiert zu Aktivitäten rund um Entgeltgerech-tigkeit und faire Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten.

Stimmen:

„Nehmen Sie den Equal Pay Day am 07. März und den Weltfrauenkampftag als Anlässe, die Solidarität unter Frauen aus unterschiedlichen Bereichen konkret zu üben.“

Zita Küng

Beraterin und Organisatiosentwicklerin und Juristin (EQuality Zürich):

Presse

12.05.2021

“Die bukof-Kampagne ‘FairNetzt Euch!‘”

Artikel in der humboldt chancengleich
16.10.2020

“Solidarisiert Euch!”

Interview im DUZ Magazin (10/2020) mit Alexandra Kühnen, stellv. Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bielefeld und Sprecherin der Kommission Mitarbeiterinnen in Technik und Verwaltung (MTV)
07.10.2020

“FairNetztEuch! Entgeltgerechtigkeit und faire Arbeitsbedingungen in Hochschulsekretariaten”

Blogbeitrag bei DGB NRW

„Dass die Arbeit von Hochschulsekretär*innen für Forschung und Lehre unverzichtbar ist, wird von vielen Wissenschaftler*innen gar nicht erst wahrgenommen. So bleiben Leistung und Engagement der Beschäftigten – beides keinesfalls selbstverständlich – unsichtbar und werden viel zu selten wertgeschätzt.“

Das Foto zeigt Ulf Banscherus.

Ulf Banscherus

Leiter der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt der Technischen Universität Berlin zur Kampagne.