Veranstaltungsdetails

Dokumente und Informationen zu dieser Veranstaltung


5-Länderkonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an ostdeutschen Hochschulen

16.09. - 17.09.2019 · Universität Potsdam
Die LaKoG Brandenburg lädt alle Interessierten zur 5-Länderkonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an ostdeutschen Hochschulen ein. Thema der Konferenz ist das Selbstverständnis Gleichstellungspolitik an ostdeutschen Hochschulen und Vernetzungsstrukturen.

Am 16. und 17. September 2019 findet die Konferenz zum Thema „Selbstverständnis Gleichstellungspolitik an ostdeutschen Hochschulen und Vernetzungsstrukturen“ an der Universität Potsdam auf dem Campus Neues Palais, Haus 8 (Audimax) statt.

Programm:

  • Montag, 16.09.19: Ankunft ab 12:30 Uhr, Vortrag und Podiumsdiskussion, anschließend Stadtführung Potsdam und gemeinsames Abendessen

  • Dienstag, 17.09.19: verschiedene Workshop-Sessions, gemeinsames Mittagessen, Abschlussdiskussion, Abreise ab 16:30 Uhr


Inhalte:

  • Keynote (16.09.19): Antifeministische und völkisch autoritäre Strategien – Herausforderungen für die Gleichstellungsarbeit an (ostdeutschen) Hochschulen?!“ (Heike Radvan (BTU Cottbus-Senftenberg)

  • Podiumsdiskussion (16.09.19): Feministische und gleichstellungspolitische Erfolge und Herausforderungen in Ostdeutschland und an ostdeutschen Hochschulen  – eine Reflexion im Spiegl der gesellschaftlichen und politischen Wandlungsprozesse. Gäste: Judith Christine Enders (Diplompolitologin, Lehrbeauftragte ASH Berlin), Jutta Luise Eckhardt (Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte TU Dresden), Claudia Sprengel (Frauenpolitischer Rat Land Brandenburg e.V.), Heike Radvan (BTU Cottbus-Senftenberg)

  • Workshop (17.09.19): Regionale Vernetzungsstrukturen: Landeskoordinierungsstellen für Gleichstellungspolitik und Chancengleichheit (Diana Hillebrand & Sonja Mausen, Vertreterinnen Landeskoordinierungsstellen Sachsen und NRW)

  • Workshop (17.09.19): Geschlechtervielfalt – Umsetzung der Anerkennung des 3. positiven Geschlechtseintrags an Hochschulen (RyLee Hühne & Josephine Bürgel, bukof-Kommission Queere* Gleichstellungspolitik an Hochschulen)

  • Workshop (17.09.19): Antifeminismus und Rechtspopulismus innerhalb der Wissenschaft und der Hochschule (Regina Frey & Judith Rahner, Expertinnen für Antifeminismus und Rechtspopulismus)

  • Abschlussdiskussion (17.09.19.)


 

Anmeldungen bis zum 29. August 2019 hier. Bei Rückfragen oder Anregungen steht Ihnen das Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam zur Verfügung: gba-team@uni-potsdam.de oder: katharina.kutzer@uni-potsdam.de

 

Die Teilnahmegebühren für die Konferenz betragen 60,00 €.

 

Übernachtungsmöglichkeiten: